Hundezubehör-kaufen.de

Hundeschermaschine: Neue Frisur gefellig?

Gerade Besitzer langhaariger Hunde sollten sich über die Anschaffung einer Hundeschermaschine Gedanken machen. Diese muss aber den passenden Scherkopf haben und optimal funktionieren. Im Test haben diese fünf Schermaschinen am besten abgeschnitten. Erfahre weiter unten mehr darüber, worauf du beim Kauf achten solltest und wie du deinen Hund richtig scherst.

top-5_hundeschermaschine

Keine Produkte für "hundeschermaschine" gefunden.


 

Welche Hunde nicht geschoren werden

Es gibt manche Hunde, die nicht geschoren, sondern getrimmt werden sollten. Dazu gehören Jack Russel Terrier, Rauhaardackel, Schnauzer und weitere ähnliche Hunde sowie Mischlinge aus diesen Rassen.

 

Wieso scheren?

Ein gekürztes Fell hat viele Vorteile. Es ist natürlich ein Muss, wenn der Hund wegen mangelnder Pflege verfilztes und verknotetes Fell hat, das sich nicht mehr ausbürsten lässt. Sonst kann aber gerade im Sommer das kurze Fell eine große Entlastung für langhaarige Hunde sein. Den Hunden fällt es sonst schwer durch die dicke Fellschicht Wärme abzugeben. Außerdem ist kürzeres Fell leichter sauber zu halten, aber auch zu pflegen und zu reinigen. Auch Zecken lassen sich in dem kurzen Fell leichter erspähen.

 

Vorteile der Schermaschine

Im Gegensatz zur Hundeschere, gestaltet sich die Handhabung der Schermaschine als sehr leicht. Bereits nach ein, zwei Mal scheren, beherrschst du den Umgang mit dem Gerät. Außerdem geht es wesentlich schneller.

 

Worauf beim Kauf einer Hundeschermaschine achten

Qualität

Hundeschermaschinen gibt es in sehr unterschiedlicher Qualität. Setz dich vor dem Kauf mit den Eigenschaften der einzelnen Geräte auseinander.

Leistung

Das Gerät sollte deinem Hund zuliebe leistungsstark sein. Dann fühlt sich auch für ihn die Rasur angenehmer an und ziept nicht so.

Scherkopf

Die Scherköpfe haben unterschiedliche Schnittlängen. Diese sollte an die Felllänge und –beschaffenheit deines Hundes angepasst sein. Außerdem braucht man verschiedene Aufsätze, da das Fell des Hundes an den verschiedenen Körperregionen auch unterschiedlich lang ist.

Zahnteilung

Je feiner das Fell Ihres Hundes ist, umso feiner sollte auch die Zahnteilung sein.

Lautstärke

Das Gerät sollte vor allem für geräuschempfindliche Tiere besonders geräuscharm sein. Das gleiche gilt für starke Vibrationen. Diese können den Hund verschrecken.

 

Richtig scheren

Vor dem Einsatz der Hundeschermaschine sollte dein Hund gut mit einer Hundebürste gebürstet werden. Manche baden ihren Hund auch vorher. Stelle den Hund auf einen Tisch mit rutschfester Unterlage. Zu Beginn hält am besten eine zweite Person den Hund fest. Nun scherst du mit der Wuchsrichtung. Führe das Gerät vom Rücken abwärts Richtung Brust und Bauch. Ein Hundefriseur kann dir auch einmal die genauen Handgriffe und Techniken zeigen, damit du das Trimmen in Zukunft Zuhause machen kannst.

 

Pflege der Hundeschermaschine

Die Schermaschine muss regelmäßig gereinigt werden, um ihre Lebensdauer zu behalten. Manche Schermaschinen müssen regelmäßig geölt werden. Entferne nach dem Scheren feine Haare, die sich im Scherkopf sammeln.

 

Zum Seitenanfang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *