Hundezubehör-kaufen.de

Hundegurt: Auch der Hund gehört angeschnallt

Der Hundegurt ist eine weitere Variante, um den Hund sicher im Auto zu transportieren. Damit kann dein Liebling auch auf der Rückbank oder dem Beifahrersitz Platz nehmen. Der Sicherheitsgurt muss mit einem speziellen Geschirr kombiniert werden. Im Test haben diese fünf Gurte am besten abgeschnitten. Erfahre weiter unten mehr darüber, was ein Hundegurt ist und worauf man achten muss.

 

top-5_hundegurt

Keine Produkte für "hundegurt" gefunden.


 

Was ist ein Hundegurt?

Der Hundegurt ist ein Verbindungsstück, das an einer Seite in das Gurtschloss gesteckt und an der anderen Seite am Hundegeschirr befestigt wird. Ein Hund muss rechtlich während einer Fahrt gesichert werden. Der Hundegurt verhindert bei einem Unfall, dass der Hund zum Wurfgeschoss wird und vor allem dass er sich verletzt. Ist dein Hund im Kofferraum unglücklich oder möchtest du ihn bei einer längeren Fahrt einfach besser im Auge haben und zwichendurch streicheln können, bietet sich der Sicherheitsgurt an. Mit diesem kann dein Hund hinten auf der Rückbank oder auf dem Beifahrersitz Platz nehmen. Damit dein Hund es noch bequemer hat und die Autositze vor den Krallen verschont bleiben, empfiehlt sich eine Autoschondecke.

 

Sicherheitsgeschirr

Der Hundegurt darf auf keinen Fall mit einem Halsband oder einem normalen Hundegeschirr kombiniert werden. Das kann zu schweren Verletzungen führen. Das spezielle Sicherheitsgeschirr fürs Auto ist zusätzlich gepolstert, damit auch bei starkem Zug das Geschirr nicht einschnürt oder den Hund verletzt. Bei einer kurzen Pause kann das Sicherheitsgeschirr auch einfach dran bleiben und als normales Geschirr dienen. Oft gibt es Hundegurt und Sicherheitsgeschirr bereits als Set zu kaufen.

 

Alternativen zum Hundegurt

Um einen Hund im Auto zu transportieren, kannst du auch eine Hundebox oder ein Hundegitter nutzen.

 

Zum Seitenanfang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *