Hundezubehör-kaufen.de

Hundedecke: Vielseitig einsetzbar

Die Hundedecke ist für vieles zu gebrauchen: Als Liegeplatz unterwegs, zum Auslegen in der Hundebox oder als Schutz auf Möbeln. Hundedecken gibt es in allen möglichen Größen, Formen und Farben. Im Test haben diese fünf Decken am besten abgeschnitten. Erfahre weiter unten mehr darüber, wofür man die Hundedecke alles nutzen kann und worauf du beim Kauf achten solltest.

 

top-5_hundedecke

Bestseller Nr. 1
Trixie 37191 Fleecedecke "Beany" 100 x 70 cm, beige mit Pfoten
  • Original verpackte Neuware
  • Hochwertige Aufmachung
  • Attraktiver Preis
  • Lieferung ab Lager
Bestseller Nr. 2
PAWZ Road flauschige Hundedecke in drei Farben und drei Größen erhältlich Beige S
  • Länge*Breite, 77*53cm
  • Hochwertige Aufmachung aus sanftige Korallen
  • Strapazierfähig, robust und pflegeleicht
  • sehr warmes und weiches Gefuehl
Bestseller Nr. 3
FACILLA® Braun Hundebett Hundekissen Matte Schlafplatz für Hund Katzen Haustier S
  • Praktisches und hochqualitatives Hundebett ist Ihnen hier besonders zu empfehlen! Auch geeignet für Katzen zur Verwendung.
  • Aus weichem und hochqualitativem Material hergestellt ist es sehr angenehm für Ihr Liebling zu schlafen.
  • Material: Stoff + Samt
  • Farbe: Weiß + Braun
  • Maße(S): 48 x 35 x 3 cm
Bestseller Nr. 4
Maxi-Pet 84550 Thermodecke, 100 x 75 cm grau und beige sortiert
  • waschbar bei 30°C
  • Schützt im Auto oder Wohnbereich vor Kälte, Feuchtigkeit und Schmutz
  • vielseitig einsetzbar
  • Farben sortiert sind, wird jeder eine Farbe geliefert werden
Bestseller Nr. 5
Hundedecke Thermodecke Farmland
  • Farm-Land Hundedecke Pro Thermo
  • Komfortabler Ruheplatz
  • Obermaterial Faserpelz / hochisolierend
  • Unterseite rutschfest durch Gumminoppen
  • Größe : 70 cm x 100 cm

Nutzungsmöglichkeiten einer Hundedecke

Fußboden

Auf dem Fußboden kann eine Hundedecke als Ort zum Schlafen oder Entspannen genutzt werden. Zu beachten ist, dass gerade bei hartem Boden das jedoch belastend für die Gelenke sein kann. Gut eignet sich die Hundedecke, wenn man unterwegs ist – zu Besuch bei Freunden oder auf Reisen – da sie leicht und gut zusammenfaltbar ist. Decken die auf dem Boden genutzt werden, sollten über eine Thermofunktion verfügen, um den Hund vor der Kälte von unten zu schützen. Thermodecken sind gesteppt und mit wärmespeicherndem Füllmaterial versehen. Die Unterseite solle rutschfest sein.

Garten und Balkon

Draußen empfiehlt sich ein Hundeteppich. Die Unterseite ist rutschfest sowie wasserabweisend, wodurch dein Vierbeiner keinen nassen Bauch bekommt.

Möbelschutz

Zum Schutz deiner Möbel vor Hundehaaren, Dreck oder Beschädigungen empfiehlt sich ebenfalls eine Hundedecke. Du kannst deinem Hund schnell beibringen, dass er nur auf dieser liegen darf. Am besten geht das, wenn sich die Decke farblich deutlich vom Möbelstück unterscheidet (beachte, dass Hunde rot und grün nicht auseinander halten können).

Hundekorb/ -bett

Auch den Hundekorb oder das Hundebett kannst du hervorragend mit einer Hundedecke auslegen und damit den Schlafplatz bequemer gestalten. E gibt sogar Decken mit integrierter Heizung.

 

Worauf beim Kauf einer Hundedecke achten

Größe

Die Hundedecke sollte der Größe deines Hundes entsprechen. Er sollte sich bequem darauf ausstrecken können und auch wenn die Decke etwas verrutscht, nicht sofort auf dem Boden liegen.

Material

Das Obermaterial sollte in erster Linie warm halten, es sollte sich aber auch nicht zu stark erhitzen. Plüsch und Polyester sind bei der Herstellung beliebt, davon ist aber abzuraten. Darin kann sich der Hund nämlich schnell verfangen. Besser eignen sich Nylon und Kunstleder, da diese Materialien leicht zu reinigen und geruchsarm sind. Am robustesten ist Leder, welches jedoch pflegeintensiver ist.

Thermodecken enthalten auch eine Füllung. Diese Füllung darf natürlich nicht giftig für den Hund sein und muss sich der Form des Hundes anpassen. Schaumstofflocken sind ein beliebtes Füllmaterial, bieten jedoch kaum Druckentlastung. Gesünder, aber auch teuer, ist Viscoseschaum. Im Gegensatz zu Schaumstoff ist er atmungsaktiv und passt sich an.

Wasserabweisend

Nicht jede Hundedecke ist wasserabweisend, aber wenn doch bietet es Vorteile: Sie kann auch draußen genutzt werden und bei einem noch nicht stubenreinen Hund ist diese Variante hygienischer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *