Hundezubehör-kaufen.de

Hundebett: Jetzt wird’s gemütlich

Das Hundebett gehört zur Grundausstattung eines jeden Hundebesitzers. Schließlich soll es dein Liebling auch gemütlich haben. Das Hundebett ist jedoch nicht nur ein Ort der Erholung für den Vierbeiner, sondern stellt auch eine Rückzugsmöglichkeit für ihn dar. Mit einer Hundedecke kannst du es ihm zusätzlich gemütlich machen. Die Größe des Hundebetts sollte dabei an deinen Hund angepasst sein. In erster Linie muss das Material wasserabweisend und strapazierfähig sein, damit du und deine Fellnase möglichst lange Freude daran haben. Im Test haben diese fünf Produkte am besten abgeschnitten. Erfahre weiter unten mehr darüber, welche unterschiedlichen Modelle es gibt und worauf du beim Kauf achten solltest.

 

top-5_hundebett_gross

Bestseller Nr. 1
dibea DB00110 Hundebett - Hundekissen, Hundesofa abwischbar mit Wendekissen, 65 x 50 x 20 cm, braun/beige
  • Außenmaß: 65x50x20 cm (Innenmaß: 45x35 cm)
  • äußerst robust durch das Oxfordgewebe
  • kratzfest und wasserabweisend
  • geeignet für den Innen- und Außenbereich
  • herausnehmbares Wendekissen + 2 Kuschelkissen (16 x 16 cm)
Bestseller Nr. 2
Hound Hundebett Comfort, Medium
  • Elegant
  • Country Chic
  • Kuschelig
  • Warm
  • Handwäsche
Bestseller Nr. 3
Songmics Hundebetten Beidseitig Nutzbar Externe Brown - M 60 x 48 x 15 cm PGW02Z
  • Hochwertiger Stoff - Außenseite aus robustem Oxford-Gewebe, auf dem keine Hundehaare haften, wasserabweisend und pflegeleicht; Innenseite aus Florgewebe, weich und flauschig. Hochwertiger Polypropylen-Füllung greift die Haut nicht an (hypoallergen) , ist super sicher
  • Wendbares Kissen - Mit abnehmbarem Wendekissen, beidseitig nutzbar. Eine Seite mit Floren, weich und wärmespeichernd. Die andere Seite ist Oxfordgewebe, robust und kühl. Wechsel der Varianten jederzeit möglich, einfach das Wendekissen umdrehen
  • Durchdachtes Design - Hoher Rand mit tiefem Einstieg, formstabil. Es eignet sich besonders gut für Hunde, die gerne Ihren Kopf auf den Rand legen. Dient zur guten Körperanpassung und weichem Liegen. Unten aus rutschfestem Stoff
  • Gute Verarbeitung - Die Nähte sind sauber verarbeitet, bringen mehr Stabilität und verleihen dem Haustierbett ein flaumiges Aussehen. Am Rand mit einem niedlichen Pfotenmuster
  • Vielseitig einsetzbar - Verwendbar für den Innen-und Außenbereich. Das Hundebett ist perfekt für das Sofa, im Auto, auf dem Boden geeignet. Durch das leichte Design kann das Haustierbett auf Reisen mitgenommen werden
Bestseller Nr. 4
Knuffelwuff 12623 Hundebett Dreamline - Größe XXL 120 x 85cm, braun
  • Sehr Robust und Kratzfest
  • Abnehmbare Bezüge
  • Formstabil
  • Sehr einfach zu reinigen
  • Hochwertiges Markenprodukt
Bestseller Nr. 5
Knuffelwuff 12652 Wasserfestes In und Outdoor Hundebett Lucky - Größe XXL 118 x 85cm Braun
  • Sehr Robust und Kratzfest
  • Abnehmbare Bezüge
  • Formstabil
  • Hochwertiger Markenartikel
  • In- und Outdoor geeignet

Definition Hundebett

Das Hundebett ist wie auch das Hundesofa oder Hundekissen dafür da, dem Hund einen gemütlichen Aufenthaltsort tagsüber und nachts zu bieten. Es stellt einen Rückzugsort Zuhause dar, wärmt das Tier und wird meist als Schlafstätte genutzt. Viele fragen sich, wo der Unterschied zwischen einem Hundekissen, einem Hundekorb und einem Hundebett besteht. Das Hundekissen ist eine einfache Unterlage, auf die sich der Hund legen kann, die aber keinen Halt bietet und keinen Rahmen hat. Der Unterschied zwischen Hundekorb und Hundebett besteht in der Höhe der Rahmen. Das Hundebett weist einen niedrigeren Rahmen auf, wodurch es einem Bett für Menschen sehr ähnelt.

 

Vor- und Nachteile eines Hundebetts

Ein Hundebett bietet viel Platz für den Hund, um es sich bequem zu machen und auch mal auszustrecken. Auch für ältere Hunde oder Hunde mit Gelenkproblemen erleichtert die wärmende, weiche Unterlage den Alltag. Für ängstliche Tiere und Welpen empfiehlt sich jedoch eher die Anschaffung eines Hundekörbchens oder einer Hundebox, die mehr Schutz bieten.

 

Hundebett-Typen

Flauschige Oberfläche

Dieses Modell ist besonders weich und gut gepolstert. Oft gibt es noch kleine Kissen dazu. Vor allem wenn das Hundebett gelenkschonend sein soll, eignet sich diese Variante.

Glatte Oberfläche

Nur weil die Oberfläche dieses Hundebetts glatt ist, ist es nicht gleich unbequemer. Die Oberfläche ist häufig auch wasserabweisend und kann dadurch auch draußen genutzt werden. Außerdem lässt sich die glatte Fläche leichter reinigen.

 

Worauf beim Kauf eines Hundebetts achten

Größe

Die Größe sollte auch der Größe deines Hundes entsprechen. Beachte beim Kauf, dass die angegebene Größe nicht der Liegefläche, sondern der Gesamtgröße entspricht. Um die passende Größe herauszufinden, miss die Länge deines Hundes, wenn sich dieser komplett ausstreckt. Die Liegefläche sollte noch um 20-30 cm größer sein.

Material

Obermaterial und Füllung sind aus unterschiedlichen Materialien. Die Füllung darf nicht zu hart sein und muss sich der Form des Hundes anpassen. Häufig werden Schaumstoffflocken als Füllmaterial genutzt, diese bieten jedoch kaum Druckentlastung. Etwas teurer, dafür aber gesünder, ist Viscoseschaum. Er passt sich in der Form an und ist atmungsaktiv.

Das Obermaterial sollte in erster Linie warm sein, aber auch nicht schnell überhitzen. Plüsch und Polyester werden häufig verwendet, in ihnen kann sich der Hund jedoch schnell verfangen. Nylon und Kunstleder eignen sich besser und sind leicht zu reinigen und geruchsarm. Die dritte Möglichkeit ist Leder, das am robustesten ist, aber wiederum schwieriger zu pflegen ist.

Stabilität

Das optimale Hundebett sollte biss- und kratzfest sein. Auch sollte es in alle Richtungen stabil sein und auch nicht seine Form verlieren, wenn der Hund sich gegen die Ränder lehnt. Die Unterseite des Hundebetts sollte rutschfest sein, damit dein Vierbeiner nicht eventuell darauf ausrutscht.

Wasserabweisend

Natürlich muss nicht jedes Hundebett wasserabweisend sein, aber es bietet große Vorteile: Sie können das Hundebett auch draußen nutzen. Aber auch wenn der Hund noch nicht stubenrein ist, ist das wasserabweisende Hundebett hygienischer.

 

Pflege & Reinigung

Vor der ersten Benutzung solltest du das Hundebett bereits reinigen, da bei der Herstellung oft schädliche Chemikalien genutzt werden. Meist sind Hundebetten waschmaschinengeeignet. Achte jedoch bei der Temperatur aufs Etikett! Auch Decken und Kissen müssen natürlich regelmäßig gewaschen werden. Benutze keinen Weichspüler und wenig Waschmittel. Glattes Obermaterial kann auch mit einem nassen Lappen gesäubert werden.

 

Zum Seitenanfang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *