Hundezubehör-kaufen.de

Dog Frisbee: Fliegende Hunde

Dog Frisbee – oder auch Discdogging genannt – ist eine actionreiche Hundesportart mit der Frisbee. Lernen kann das jeder gesunde Hund. Für den Sport sollte man jedoch extra eine hundegeeignete Frisbee besitzen. Im Test haben diese fünf Produkte zum Hundesport am besten abgeschnitten. Erfahre weiter unten mehr darüber, worauf es beim Dog Frisbee ankommt und welcher Hund diese Sportart betreiben darf.

 

top-5_dog-frisbee

Bestseller Nr. 1
Discdogging: Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Julia Zimmermann
  • Holanibio Verlag Dr. Scriptor Ohg
  • Taschenbuch: 80 Seiten
Bestseller Nr. 2
Shirtzshop Evolution Discdogging Kapuzensweatshirt Hoody Schwarz XXXL
  • Designmotiv im Siebdruck
  • 280 g/m2
  • 80 % Baumwolle 20 % Poly
Bestseller Nr. 3
Hundefrisbee: Flinke Scheiben, flotte Sprünge
  • Karin Actun
  • Franckh Kosmos Verlag
  • Auflage Nr. 1 (05.03.2011)
  • Taschenbuch: 96 Seiten
Bestseller Nr. 4
K-9 freestylers DiscDogging: Das Spiel mit Hund und Scheibe
  • Seidel Angela
  • Rinty Press
  • Auflage Nr. 1., Aufl. (06.12.2004)
  • Taschenbuch: 112 Seiten
Bestseller Nr. 5
Eurodisc 110g Anerkannte Discdogging Scheibe für Hunde Frisbee, NEONORANGE
  • ACHTUNG: diese Scheibe ist nicht bissfest!
  • Ihr Hund sollte auf diese Scheibe trainiert sein
  • Gewicht 110g, Durchmesser 23cm
  • Flexibles Material, schmaler Rand
  • Anerkannt für offizielle Meisterschaften

 

Was ist Dog Frisbee?

Dog Frisbee, auch Discdogging genannt, ist eine Hundesportart, bei der der Hund eine vom Menschen geworfene Frisbee zurückbringt. Dabei geht es natürlich nicht nur darum, die Frisbee einfach zu fangen und zurückzubringen. Durch unterschiedliche Wurfvarianten und Tricks beim Auffangen und Zurückbringen ist der Sport anspruchsvoll sowie actionreich und wird auch auf Turnierebene betrieben.

 

Wettkampfarten

Freestyle

Wie der Name schon sagt, darf der Halter hier die Choreographie frei gestalten. Er hat zwei Minuten Zeit zur Musik mit maximal sieben Frisbees zu spielen. Bewertet wird dabei Schwierigkeit, gefangene Frisbees, Wurftechnik und das Teamverhalten von Hund und Mensch.

Mini-Distance

Bei dieser Disziplin ist das Spielfeld markiert. Innerhalb von einer Minute müssen möglichst viele Punkte erzielt werden. Diese gibt es für jeden gefangenen Wurf in Abhängigkeit von der Weite des Wurfs.

Long Distance

Bei diesem Wettkampf hat der Mensch drei Würfe. Punkte gibt es für den weitesten Wurf der drei, den der Hund auch gefangen hat.

 

Worauf beim Dog Frisbee achten

Zunächst kann jeder gesunde Hund Dog Frisbee betreiben. Dieser sollte jedoch nicht zu jung sein, da Welpen und Junghunde noch nicht auf solche Sprünge ausgelegt sind. Auch Hunde mit Gelenkproblemen sollten diesen Hundesport nicht betreiben.

Die Frisbee sollte hundegerecht sein, daher eignen sich normale Frisbees nicht. Diese könnten zu schnell kaputt gehen. Daher gibt es extra Frisbees für Hunde. Diese sind bruchsicher und lassen sich leichter verbiegen. Der Boden sollte außerdem möglichst eben, nicht zu hart und ohne Löcher sein, damit sich Ihr Hund nicht verletzt.

 

Zum Seitenanfang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *